Social Stories

Autistische Menschen haben Probleme, sich in der sozialen Welt zurechtzufinden. Der Grund dafür liegt in ihrer sozialen Wahrnehmung: Sie müssen mit speziellen Methoden lernen, soziale Signale und soziale Regeln zu erkennen und richtig zu deuten. Zu diesen Methoden gehören die sozialen Lerngeschichten („Social Stories“). Interessant ist dabei, dass soziale Lerngeschichten immer aktuell, persönlich passend zu einer konkreten Person mit Autismus geschrieben werden. Helfer und Betreuer können diese Methode leicht erlernen und in ihre Arbeit integrieren.

An diesem Abend werden Sie über die Besonderheiten der sozialen Wahrnehmung Menschen mit Autismus sowie über das Schreiben und die Anwendungsmöglichkeiten von sozialen Lerngeschichten viel Interessantes und Praktisches erfahren.

Je nach Entwicklungsstand eignet sich die Methode für Kinder und Jugendliche, aber auch für Erwachsene im autistischen Spektrum.

Referentin: Maria Lell (Logopädin, Klinische Lerntherapeutin)

Zielgruppe: Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung, Angehörige, Fachleute und Interessierte

Termin: 28.05.2019

Ort: Sozialpädiatrisches Zentrum, Gehfeldstraße 24, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Zeitrahmen: 16:00 – 19:00 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 6 Teilnehmer, begrenzte Teilnehmerzahl

Kostenbeitrag: 20 €
(10 € Menschen mit Autismus; FeD und ehrenamtliche Mitarbeiter autkom sowie Mitarbeiter des Helferdienstes autismus Oberbayern e. V. kostenfrei)

Anmeldung unter: Telefon: 089 4522587-0; E-Mail: info@autkom-obb.de

Kooperationspartner: autismus Oberbayern e. V.

Startseite