Autismus-Spektrum-Störung und Hochbegabung

Autismus – eine Krankheit, eine Behinderung oder eine andere Art zu sein? Hochbegabung – eine Hilfe oder Verstärkung der Symptome? Die sensorischen Besonderheiten im taktilen, olfaktorischen, visuellen sowie akustischen Bereich werden angesprochen. Die Innensicht eines hochbegabten Autisten wird der Außenansicht gegenübergestellt. Welche Strategien können helfen? Ist eine Anpassung an die Gesellschaft unumgänglich?

Der Referent Werner Kelnhofer ist Autist und hochbegabt (Mitglied von Mensa e. V. und Triple-Nine-Society). Er ist ehrenamtlicher Mitarbeiter von autkom und Mitarbeiter an der Autismus-Strategie für den Freistaat Bayern.

Referentin: Werner Kelnhofer (Autist)

Zielgruppe: Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen, Angehörige, Fachkräfte und Interessierte

Termin: 14.11.2020

Ort: autismus Oberbayern e. V. Poccistraße 5, 1. Stock 80336 München

Zeitrahmen: 10:00 – 13:00 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 6 Teilnehmer; begrenzte Teilnehmerzahl

Kostenbeitrag: 20 € (FeD-Betreuer*innen und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen autkom und autismus Oberbayern e. V. sowie von BiB e. V., OBA – Lebenshilfe München e. V., OBA – evangelisch in der Region München, GLL e. V. und Offene Hilfen der Caritas München kostenfrei)

Anmeldung unter: schriftlich per Anmeldeformular, siehe https://autismus-oberbayern.de

Kooperationspartner: autismus Oberbayern e. V.