Innensicht / Wahrnehmung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung

Menschen mit einer ASS sieht man den Autismus von außen nicht an. Sie sehen „normal“ aus und verhalten sich aber in den Augen von nichtautistischen Menschen manchmal „unnormal“. Der Grund dafür liegt häufig in ihrer Wahrnehmung. Verhalten ist immer eine Reaktion auf die Umwelt. Es hat eine Ursache und einen Sinn, nur ist beides nicht immer leicht zu erkennen, vor allem, wenn man nicht über die autistischen Wahrnehmungsbesonderheiten Bescheid weiß.

An diesem Abend werden Sie aus der Innensicht und anhand konkreter Beispiele aus dem eigenen Erleben viel Wissenswertes und Interessantes über die Besonderheiten der Wahrnehmung autistischer Menschen erfahren, so dass Sie zukünftig besser einschätzen und verstehen können, weshalb ein Mensch mit einer ASS sich so verhält, wie er es tut.

Referentin: Silke Wanninger-Bachem (Autistin)

Zielgruppe: Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung, Angehörige, Fachkräfte und Interessierte

Termin: 24.04.2020

Ort: autismus Oberbayern e. V. Poccistraße 5, 1. Stock 80336 München

Zeitrahmen: 18:00 – 21:00 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 6 Teilnehmer, begrenzte Teilnehmerzahl

Kostenbeitrag: 20 € (FeD-Betreuer*innen und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen autkom und autismus Oberbayern e. V. sowie von BiB e. V., OBA – Lebenshilfe München e. V., OBA – evangelisch in der Region München, GLL e. V. und Offene Hilfen der Caritas München kostenfrei)

Anmeldung unter: schriftlich per Anmeldeformular, siehe https://autismus-oberbayern.de

Kooperationspartner: autismus Oberbayern e. V.