Tagesworkshop: Strukturierungs- und Visualisierungshilfen
                            in Anlehnung an den TEACCH-Ansatz

Kinder und Erwachsene mit Autismus-Spektrum-Störung haben oftmals Schwierigkeiten, sich im Alltag zurechtzufinden.

  • Wann erfolgt welches Ereignis und wie lange ist etwas zu tun?
  • Wo im Raum findet was statt?
  • Wie ist etwas genau zu tun und welche Schritte folgen aufeinander?

In diesem Workshop erhalten Sie zunächst einen Überblick zu den Grundlagen der Autismus-Spektrum-Störung. Sie lernen neuropsychologische Erklärungsmodelle und Wahrnehmungsbesonderheiten von Menschen mit Autismus kennen, welche die Wirksamkeit der Strukturierungs- und Visualisierungshilfen für die Unterstützung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung verständlich machen.

Im zweiten Teil des Workshops erhalten Sie Informationen und Tipps, wie Sie den Alltag von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung erleichtern können. Es werden Ideen vorgestellt, wie Sie beispielsweise anhand von bebilderten Plänen, mit Piktogrammen oder Symbolen, Orientierung und Sicherheit vermitteln können.

Ziel der konkreten und alltagspraktischen Hilfen ist es, Menschen mit Autismus mehr Selbstständigkeit und Flexibilität zu ermöglichen.

Referentin:Sabrina Rabaschus (Sozialpädagogin B. A.), Kontakt- und Beratungsstelle autkom

Zielgruppe: Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung, Angehörige, Fachkräfte und Interessierte

Termin: 29.09.2020

Ort: autkom

Zeitrahmen: 10:00 – 17:00 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 10 Teilnehmer; begrenzte Teilnehmerzahl

Kostenbeitrag: 70 € ohne Verpflegung (30 € Menschen mit Autismus, FeD-Betreuer*innen sowie ehrenamtliche Mitarbeiter*innen autkom sowie des Helferdienstes autismus Oberbayern e. V.)

Anmeldung unter: Telefon: 089 4522587-0; E-Mail: info@autkom-obb.de